• livingwall002
  • livingwall003
  • livingwall001
  • livingwall004
  • livingwall005

Die aus glasfaserverstärktem Polypropylen hergestellten Module sind sehr widerstandsfähig gegen Klimaschwankungen und den Druck der Wurzeln.


System

Das zellenartige Modul von Modulogreen wird industriell aus PP, Polypropylen und Glasfaser hergestellt. Es bietet sehr viel Substrat für die Pflanzen (circa 4 Liter/Pflanze) und ermöglicht so die Verwendung vielfältiger Pflanzen. Der Bewegungsfluss in den Modulen ermöglicht die gleichmäßige Verteilung des Wassers an Substrat und Pflanzen.

Die Öffnungen an den Vorderseiten sind leicht geneigt für eine bessere Anpflanzung der Pflanzen. Sie bieten den Pflanzen die besten Entwicklungskonditionen und verhindern das Phänomen der Phototropie. Diese Pflanzzellen erleichtern auch den eventuellen Austausch der Pflanzen.

Installation

„ Das Installationsprinzip ermöglicht, dass eine Luftkammer zwischen der Wand und der bepflanzten Struktur entsteht und dadurch jedes Risiko der Verunreinigung des Trägergerüsts vermieden und gleichzeitig die Mauer vor wetterbedingter Erosion geschützt wird." Modulogreen®

Abmessungen

Modulogreen® Living Walls Module

  • MG90X81/4: (l) 900 x (a) 810
  • MG90X43/2: (l) 900 x (a) 430
  • MG90X24/1: (l) 900 x (a) 240
  • MG60X81/4: (l) 600 x (a) 810
  • MG60X43/2: (l) 600 x (a) 430
  • MG60X24/1: (l) 600 x (a) 240
  • MG30X81/4: (l) 300 x (a) 810
  • MG30X43/2: (l) 300 x (a) 430
  • MG30X24/1: (l) 300 x (a) 240

(l - Breite / a - Höhe)
(Maße in mm)

Struktur aus Stahl oder Holz

Die Module werden an einer Aluminiumstruktur angebracht und an der Stützmauer verankert. Das Installationsprinzip ermöglicht, dass eine Luftkammer zwischen der Wand und der bepflanzten Struktur entsteht und dadurch jedes Risiko der Verunreinigung des Trägergerüsts vermieden und gleichzeitig die Mauer vor wetterbedingter Erosion geschützt wird.

Das Modulogreen® Konzept ermöglicht ebenfalls die Installation einer Isolierung zwischen der Stützmauer und der begrünten Struktur.

Bewässerungssystem

  • Durchschnittlicher Verbrauch: 220 l Wasser/Jahr/ m²;
  • System: Selbstregulierung der Tröpfchenbewässerung mit einer sparsamen Bewässerungsanlage
  • Dosierpumpe und Zeitsteuerung (Fernbedienung möglich)
  • Wasserüberschuss: die Module werden vertikal übereinanderliegend angebracht, so dass überschüssiges Wasser jeweils über das darunterliegende Modul bis zur Kanalisation abläuft.

Verkleidung

Die Verkleidung gewährleistet die ästhetische Vollendung des vertikalen Gartens. Sie ermöglicht, das Bewässerungssystem des vertikalen Gartens zu verbergen. Abhängig vom gewünschten Aspekt, kann eine breite Vielfalt an Materialien verwendet werden. Holz, Zink, Stahl, Lackierung, Aluminium, spiegelglänzender rostfreier Stahl, etc. ... Hier die Materialien, die für die begrünten Wände verwendet werden.